................................................................ Der Begriff „Biogas“ bezeichnet ein Wasser-dampf gesättigtes Gasgemisch aus 40 - 80 % Methan und 20 - 60 % Kohlendioxid, das bei der anaeroben Fermentation, also Gärung unter Sauerstoffausschluss, entsteht.

Als Einsatzstoffe für die Gärung werden nachwachsende Rohstoffe wie Mais, Getreide, Gras und Sonnenblumen sowie Gülle verwendet.

Diese Stoffe bilden unter Luftabschluss und durch die Zufuhr von Wärme Biogas. Dieses Gas wird in einem Blockheizkraftwerk verbrannt. Der Strom wird in das öffentliche Stromnetz ein-gespeist. Die vom BHKW erzeugte Wärme dient zur Deckung des Eigenverbrauchs der Biogas-anlage, zur Trocknung von Klärschlamm und zur Beheizung der Wohnhäuser und des Melkstands.

Die erste Anlage ist seit Herbst 2004 in Betrieb. Die zweite Anlage seit Frühjar 2007. Die beiden Anlagen haben zusammen eine Kapazität von fast 1000 kW.

 

 




Faszination Biogas

Biogasanlage

Biogasanlage